You are currently viewing COP28 – Halbzeit

COP28 – Halbzeit

Die COP28 startete am Freitag in die zweite Halbzeit. Kann man eine Halbzeitbilanz machen? Was wurde bisher erreicht und welche Themen stehen in der zweiten Woche an? Die Knackpunkte für die Abschlussvereinbarung zeigen sich deutlich. Insbesondere der Punkt „Abschied“ von fossilen Energien ist umstritten.

Was wurde erreicht?

Ein Paukenschlag gelang den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) als Gastgeber und Deutschland mit jeweils 100 Millionen Euro für den „Lost and Damage Fond“. Dies hatte Signalwirkung für weitere Einzahlung in diesen Fond, der die Entwicklungsländer bei der Finanzierung von Klimaschäden unterstützt. Diese Erwartungen haben sich also erfüllt.

Einen weiteren Pluspunkt konnte Bundeskanzler Scholz als starker Befürworter beim Thema „Klimaclub“ verbuchen. Gegründet haben diesen Club die G7. Mittlerweile gehören ihm 36 Mitglieder an. Bei der Gründungsveranstaltung in Dubai sprach auch Scholz.

Auch der Vereinbarung zum sogenannten „Triple-Double-Pledge“ schließen sich immer mehr Staaten an. Bisher haben 123 Staaten die Vereinbarung unterzeichnet. Hierbei geht es um die Verdreifachung des Ausbaus der Erneuerbaren Energien und die Verdoppelung der Energieeffizienz.

Strittig – der Ausstieg aus fossilen Energien

Der besondere Streitpunkt liegt auf den Formulierungen „Fossil Phase-out“ oder „Fossil Phase-down“. D.h. einen „Ausstieg“ komplett aus fossilem Öl, Gas und Kohle oder einer „Minderung“ um einen bestimmten Betrag/Menge. Hierbei wäre die Menge aber noch strittig.

Als dritte neue Option wird diskutiert: „Phase out unabated fuels“, was also soviel wie „Ausstieg auf ein akzeptables Maß“ – was auch immer das heißt – bedeutet. Der Begriff alleine führt schon zu hitzigen Diskussionen. Für die USA und auch die VAE bedeutet dies z.B. den verstärkten Einsatz von CCS (Abscheidung und Speicherung von CO2).  Pikant am Rande: Die neue deutsche „Klimaaußenpolitikstrategie“ spricht sich auch für einen Ausstieg „unabated“ aus. Dies würde dem Formulierungsvorschlag der USA und der VAE entsprechen. Offiziell vertritt die deutsche Delegation aber die Option „out“.

Lassen wir uns vom Finale am Dienstag (oder Mittwoch) überraschen!


Meinung:

Es gibt also doch einige erfreuliche Meldungen von der COP28. Viele Gelder wurden mobilisiert und auch der „Klimaclub“ startet. Weitere Papiere wie z.B. im Bereich der Landwirtschaft sind in Bearbeitung. Spannend wird es jedoch beim Punkt „Ausstieg aus den Fossilen“! – Wie weit sind wir „umzingelt von Wirklichkeit“?

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar